Archiv der Kategorie: Allgemein

Sportwetten Expo iGaming: Boris Becker gibt Startschuss

Der ehemalige deutsche Tennisstar hat schon seit einer Weile seine große Schwäche für Sportwetten entdeckt. So ist die frühere Nummer Eins der Weltrangliste inzwischen auch Markenbotschafter des Sportwetten Anbieters Youwin geworden. In dieser Rolle wurde dem Leimener und bekennenden Fan des FC Bayern München nun eine besondere Ehre zuteil. Er durfte die zwölfte jährliche europäische Congress & Expo in Barcelona (EiG) offiziell eröffnen. Über mehrere Tage sitzen die Experten des Internet Gamings zusammen, beraten über Trends und stellen neue Produkte vor und zeigen diesem jedem, der sie gerne sehen möchte.

Großer Zuspruch für Sportwetten Expo

Im zwölften Jahr scheint die sich die iGaming Expo endgültig durchgesetzt zu haben. Mehr als 100 führende Firmen aus dem Business sind in Spanien vertreten und beraten unter anderem auf verschiedenen Fachverträgen darüber, wie sie ihr Angebot noch attraktiver gestalten können. 80 Firmen haben zudem eigene Stände mit in die spanische Metropole gebracht, mit denen sie die spielfreudigen Fans erfreuen möchten.

Die Höhepunkte des Programms

Für die Fachteilnehmer der EiG sind insbesondere die Workshops und Network-Arbeiten, die in Barcelona stattfinden, von größtem Interesse. Insgesamt elf solcher Events stehen auf dem Programm. Thematisch wird dabei alles abgehandelt von neuen Gesetzen bis zu erfolgreichen Angeboten, die sich in jüngster Zeit durchsetzen konnten.

Für sowohl den Durchschnittszuschauer als auch die Fachbesucher dürften die verschiedenen Möglichkeiten, bei einem „Frühstück mit“ mit verschiedenen Experten ins Gespräch zu kommen, spannend sein. Interessant für beide Gruppen ist sicherlich auch die CEO Debatte, die von den Organisatoren öffentlich als Höhepunkt der Veranstaltung angesetzt worden ist. Nur für die einfachen Zuschauer spannend sind neben den Ständen mit den neuesten Angeboten aus dem Bereichen Sportwetten und Spielen im Netz auch die zahlreichen Gewinnspiele, die von fast allen Teilnehmern angeboten werden.

Ergebnisse wichtiger Umfrage werden präsentiert

Neben den genannten Punkten fiebern die Teilnehmer auch einer anderen Sache entgegen: Auf der Expo werden die Ergebnisse der britischen Studie „Bewusstsein, Einstellungen und Motivationen im mobilen Spiel“ zum ersten Mal präsentiert. Man erhofft sich von dieser Auskunft darüber, wie noch mehr Gamer zum Abschluss von Wetten via Smartphone oder Tablet motiviert werden können.

http://www.eigexpo.com/

Bwin/ Party bald ein Teil der Google-Familie?

Der Anbieter von Sportwetten und Glücksspielen Bwin/ Party könnte bald einen neuen – und sehr namhaften – Besitzer haben. So soll der Software Konzern Google, der vor allem für seine gleichnamige Suchmaschine sowie das mobile Betriebssystem Android bekannt ist, darüber nachdenken, den Online Buchmacher zu übernehmen. Nach Informationen von „This is money“ denkt Google darüber nach, die Anteile an Bwin zum doppelten Preis des aktuellen Kurses zu übernehmen.

Zeit scheint günstig für eine Übernahme

Bwin/ Party hat momentan mit einigen Problemen zu kämpfen. Das Haus gab in jüngster Zeit Gewinnwarnungen heraus und drückte damit den eigenen Aktienkurs doch um ein gutes Stück nach unten. Anfang September verlor das Wertpapier fast über Nacht 13 Prozent seines Werts. Die Zeit für eine Übernahme durch Google wäre also günstig. Zum Problem könnte dabei allerdings das Verhalten von Bwin-Boss Norbert Teufelberger werden. Der CEO hatte kürzlich 200.000 Anteile nachgekauft, um den Gewinnverfall zu bremsen und das Vertrauen in Bwin/ Party zu stärken – so lautete zumindest die offizielle Leseart. Sollte Google damals schon Interesse hinterlegt haben, erscheinen die Nachkäufe allerdings in einem völlig anderen Licht.

Bwin/ Party soll neue Software bekommen

Bislang ist es nicht klar, ob Google tatsächlich Interesse daran hat, in die Welt der Sportwetten und Glücksspiele einzusteigen und ob das US-Unternehmen deshalb tatsächlich Bwin/ Party kaufen wird. Sicher ist hingegen, dass sich in dem Haus in der kommenden Zeit einiges ändern wird: So soll es eine neue Software geben, die vor allem den Poker Bereich des Anbieters mehr Attraktivität verleihen soll. Verbessert wird dabei nach Angaben des Unternehmenes „der soziale Aspekt“ des Pokers. Man hofft auf diese Weise, mehr Hobbyspieler ansprechen und vom Bleiben überzeugen zu können.

Der erste Release-Versuch der Software war übrigens kein Start nach Maß. Nichts funktionierte. So konnten die Spieler nicht einmal das Formular erreichen, mit dem sie eine entsprechende Schadensmeldung absetzen könnten. Wer hier Feedback abliefern wollte, erlebte einen Absturz der Software. Entsprechend fallend ist momentan der Zuspruch für das diesbezügliche Angebot von Bwin/ Poker. Eine Übernahme durch Google wird sicher helfen. Denn eines kann man über das Haus mit Gewissheit sagen: Mit Software kennt es sich aus.